Schulranzen-Check

Wenn der Kauf einer Büchertasche ansteht, wird ein Thema besonders wichtig: Die Rückengesundheit Ihres Kindes. Im Wachstumsalter entwickeln sich Knochen und Wirbelsäule noch und daher warnen viele Gesundheitsexperten vor einem negativen Einfluss eines zu schweren und falsch getragenen Schulranzens.

Bereits ab der 1. Klasse müssen Schulkinder eine Menge Schulsachen auf ihrem Rücken tragen. Daher sollten Sie darauf achten, was Ihr Kind aufgrund seiner körperlichen Voraussetzungen tragen kann und was es überhaupt tragen sollte. Jedes Kind ist unterschiedlich und entwickelt sich unterschiedlich. Eine pauschale Antwort auf die Frage nach dem richtigen Gewicht kann deswegen nicht gegeben werden. Darüber hinaus ist auch ausschlaggebend, wie fit Ihr Kind ist. Bewegung ist grundsätzlich wichtig für eine gesunde Entwicklung und eine gute Körperhaltung.

Als Orientierungshilfe kann Ihnen zum einen das Leergewicht des Schulranzens dienen. Dieses sollte bei Grundschulkindern 1.300 g nicht überschreiten, bei Schülern der Mittel- und Oberstufe liegt es bei ca. 1.500 g. Für das richtige beziehungsweise das maximale Gewicht des Schulranzens richten Sie sich nach ungefähr 15 Prozent des Körpergewichts des Kindes.

Beispiele für Grundschulkinder:

Körpergewicht Gewicht des Schulranzens
19 kg 2,9 kg
22 kg 3,3 kg
25 kg 3,8 kg
30 kg 4,5 kg

Beispiele für Teenager:

Körpergewicht Gewicht des Schulranzens
40 kg 6,0 kg
45 kg 6,3 kg
50 kg 6,6 kg
55 kg 8,3 kg

Das meiste Gewicht machen die Schulsachen aus, insbesondere Bücher, Malkasten und ähnliche schwergewichtige Dinge. Aus diesem Grund sollte Ihr Kind nur das mit in die Schule nehmen, was es auch tatsächlich braucht. In diesem Zusammenhang spielt auch das richtige Tragen eine Rolle sowie ein geeigneter Schulranzen.

Fazit

  • Achten Sie beim Kauf auf ein geringes Leergewicht und eine rückenschonende Ausstattung.
  • Berücksichtigen Sie die persönlichen Voraussetzungen Ihres Kindes.
  • Animieren Sie es zu Bewegung und Sport, das fördert eine gute Körperhaltung.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig das Gewicht des Schulranzens.
  • Klären Sie mit der Lehrkraft ab, was wirklich mitgenommen werden muss. Unnötige Sachen (z.B. Spielsachen, nicht benötigte Schulsachen) sollten zuhause bleiben.
  • Lassen Sie sich den Stundenplan zeigen und packen Sie diesem entsprechend mit Ihrem Kind zusammen seine Büchertasche.

Wichtig ist, dass der Schulranzen richtig gepackt und angemessen schwer ist. Trägt Ihr Kind ihn dann rückenschonend, kann dies das Muskel- und Knochenwachstum sogar unterstützen.

Schließen
Ihr Warenkorb ist leer!